Blut- und Buschpferde
aus Leidenschaft ...

Foto: Archiv Jackson
Blenheim, 10. September 2012
Zum ersten Mal stand für die Wahl-Irin Polly Jackson und den bei uns gezogenen, bayerisch gebrannten Dreivierteltrakehner Papillon v. Parforce u.d. Windrose v. Asti Spumante der Start in einem Dreisterne-Kurs auf dem Turnierplan – und ausgerechnet das große internationale Event in Blenheim hatten die beiden sich dafür ausgesucht.

Der Fuchs rechtfertigte das Vertrauen seiner Reiterin. Mit fehlerfreiem Springen und ganzen 7,6 Zeitfehlern im durchaus nicht einfach Cross des CIC*** katapultierten die beiden sich vom 55. Rang nach Dressur auf Platz 23 – und holten sich damit beim ersten Start gleich ihre erste Schleife auf Dreisterne-Niveau.