Blut- und Buschpferde
aus Leidenschaft ...

Foto: ts-foto
Blair Castle, August 2011:
Windrose bei der EM

Nichts war’s mit dem Trostpreis fürs dritte Mal Reserve! Diesmal hieß es „ran an den Speck“ – und Sophie Grieger hat das offensichtlich wörtlich genommen. Bei den Europameisterschaften Vielseitigkeit der Jungen Reiter in Blair Castle/Schottland hielt sie, nach langem Zittern als Einzelreiterin am Start, die Fahne für Bayern, die Trakehner und unsere Zucht hoch – natürlich mit ihrer Nummer eins, der bei uns gezogenen Windrose v. Asti Spumante u.d. Woustershire v. Adlerschild xx.

Die beiden legten einen tollen Grundstein mit 45,2 Minuspunkten und Platz 4 in der Dressur – das war übrigens das beste deutsche Ergebnis. Im Cross standen 35,60 Fehlerpunkte zu Buche, und im Parcours fiel eine Stange – das war Platz 27 im 57-köpfigen Starterfeld, von dem 14 Paare das Ziel nicht sahen.

Damit gehören die beiden zur besseren Hälfte von Europas jungen Vielseitigkeitspaaren – das muss man sich mal im Munde zergehen lassen …