Waikiki


Dunkelbraune Stute

geb. 20.05.2001

Maße:
ca. 1.61 m Stock

Bewertung:
eingetragen beim ZSAA

Zuchtleistung:
2 Fohlen

Familie:
E9D ElSt. Wundermädel xx

Lebensnummer:
09/02148/01

Züchter:
Franz Hörmiller

Besitzer:
Franz Hörmiller
Tempeltanz xx
Db. *1986
Surumu xx Literat xx v. Birkhahn xx
Suruma xx v. Reliance xx
Traumlady xx Luciano xx v. Henry the Seventh xx
Traumliebe xx v. Cher xx
Woustershire
Sch. *1992
Adlerschild xx
Sb. *1978
Luciano xx v. Henry the Seventh xx
Arklitten xx v. Agio xx
West Virginia
Sch. *1985
Sascha v. Rosenberg
ES Wundermädel xx v. Madruzzo xx

Die 7/8-Blüterin Waikiki dient in unserem Stall als Lehrpferd für Reitschüler. Aufgrund ihrer interessanten Blutführung mit einer Linienzucht in 3./3. Ahnenreihe auf den legendären Luciano xx hat es uns gereizt, mit ihr auch züchterisch zu arbeiten. Gleichwohl ist Waikiki sehr schwer tragend zu bekommen, sodass wir in diesem Jahr zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen haben: Wir haben der Stute eine Chance gegeben, und wir haben unserem jungen, selbst gezogenen Hengst Wunderknabe eine Chance gegeben. Und, siehe da: Waikiki brachte uns 2010 ein sehr schickes, wenn auch nicht allzu großes Hengstfohlen!

Pedigree

Der Vater
Tempeltanz xx vertritt wertvollste Vollblutlinien – Rennlegende Surumu schrieb Zuchtgeschichte und ist u.a. Vater von Acatenango, Mondrian und Platini und auch Luciano gehören eigene Kapitel im Geschichtsbuch der deutschen Vollblutzucht. Der 1.64 m Stock große Tempeltanz xx brillierte mit dem mütterlichen Stamm des in der Trakehnerzucht geschätzten Traumgeist xx und einem GAG von 97 kg aus sechs Siegen und sechs Plätzen, darunter einen 3. im Dallmayr-Cup über 2.200 m, bei 40 Starts. Mit dieser Leistung stand er Ende der Neunzigerjahre von Schwaiganger aus auch für Vollblutstuten zur Verfügung. Als "hochnoble Erscheinung" und "für die Veredelung prädestiniert" beschrieb ihn das bayerische Hengstbuch. Tempeltanz xx hinterließ in kurzer Wirkungszeit in Bayern sehr gute Nachzucht, aus unserer eigenen Zucht können wir da auch auf Tempeltänzer verweisen. Das Blut des Tempeltanz xx erhält sich in der Zucht über den Schwaigangerer Landbeschäler Ostermond xx, der nicht auf der Bahn war und seine HLP in Form der Bundeschampionats-Qualifikation ablegte.

Waikikis Vater Tempeltanz xx
(Foto: HVP des HuL Schwaiganger)
Waikikis Mutter Woustershire
(Foto: privat)

Waikikis Mutter Woustershire hat sich in unserer Zucht sehr bewährt. Eine Reihe vorzüglicher Sportpferde hat sie zur Mutter, darunter Windrose, Windlicht und Wildes Früchtchen. Woustershires Tochter Windlicht ist Mutter des Top-Vielseitigkeitspferdes Prosecco (Elmar Lesch), Woustershires Tochter Windrose fohlte den in Großbritannien erfolgreichen Buschcrack Papillon (Polly Jackson).

Mehr über Woustershire, ihre Abstammung und ihre Nachzucht finden Sie auf der eigenen Seite der Stute.

2010: Hengstfohlen Wicht v. Wunderknabe
Wunderknabe ist ein Produkt unserer Spitzenanpaarung EH Parforce x West Virginia. Aus dieser Passerpaarung gingen einige hervorragende Produkte hervor, so das Top-Distanzpferd Wadonna, Zweite im Bayern-Cup 2009, der Vielseitigkeitsnachwuchs Weißer Riese, inzwischen in Großbritannien sehr erfolgreich, das hochtalentierte Buschpferd Williams Birnbaum und unsere junge Stute Wilde Henne, die derzeit ihr erstes Fohlen trägt.
Wunderknabe haben wir der Trakehner Vorauswahlkommission für den Hengstmarkt Neumünster 2007 vorgestellt, die ihn jedoch abgelehnt hat. Gerade erst vierjährig, war er 2009 schon zweimal siegreich in leichten A-Vielseitigkeiten, wie sie in Österreich angeboten werden, und hierzulande platziert in Geländepferdeprüfungen der Klasse A. Im März 2010 wurde Wunderknabe vom ZSAA gekört.
Wicht wurde anlässlich der Eintragung seiner Mutter beim Zuchtschau-Termin des ZSAA vorgestellt; Waikiki wurde ins Hauptstutbuch eingetragen und Wicht mit einer Prämie bedacht.

2011: Hengstfohlen Willy Winzig v. Wunderknabe