Woustershire


Schimmelstute

geb. 19.05.1992
gest. 2017

Maße:
1.67 / 20.0

Bewertung:
7-7-7/6-6-7/7

Zuchtleistung:
13 Fohlen

Familie:
E9D ElSt. Wundermädel xx

Lebensnummer:
09/09110/92

Züchter/Besitzer:
Franz Hörmiller
Adlerschild xx
Sb. *1978
Luciano xx
B. *1964
Henry the Seventh xx v. King of the Tudors xx
Light Arctic xx v. Arctic Prince xx
Arklitten xx
F. *1966
Agio xx v. Tantieme xx
Arbela xx v. Blasius xx
West Virginia
Sch. *1985
Sascha
Sch. *1967
Rosenberg v. Sterndeuter
Sari v. Schöner Abend
ElSt. Wundermädel xx
Db. *1979
Madruzzo xx v. Kaiseradler xx
Wunderblüte xx v. Celadon xx

Woustershire ist die älteste Tochter ihrer hochbewährten Mutter West Virginia und kommt ihr in der Bedeutung schon jetzt sehr nah. Wie ihre Mutter ist sie sicher keine Stute, die alljährlich mit Championatsfohlen brilliert, ihre Nachzucht überzeugt im Sport – und da gehören die Pferde unserer Zucht nun einmal hin ...

Pedigree

Der Luciano-Sohn Adlerschild xx wirkte im Haupt- und Landgestüt Schwaiganger. Er war selbst Flach- und Hindernisrennen gelaufen, hatte als Hürdenrenner ein GAG von 90,5 kg erzielt und kam 5-jährig in die Warmblutzucht. Mit seiner Blutführung Luciano - Agio - Blasius - Wahnfried vertrat auch er Vollblutstämme und Linien, die bereits in der Warmblutzucht für Furore gesorgt hatten. Der bayerischen Zucht hinterließ der Harzburger den gekörten Sohn Adlergrund und vier Töchter, von denen eine im Leistungsstutbuch A geführt wird. Von viel größerer Bedeutung aber sind seine zahllosen erfolgreichen Sportpferde, er ist Vater u.a. der Buschpferde Armani und Antonelli, des Dressurpferdes Riveron und des Springpferdes Aga Khan, um nur die "gewinnträchtigsten" zu nennen.

Woustershires Vater Adlerschild xx
(Foto: Hengstbuch Bayer. Verband)
Woustershires Mutter West Virginia
(Foto: privat)

Woustershires Mutter West Virginia setzte sich in unserer Zucht als Statthalterin ihrer Mutter Wundermädel xx ein Denkmal – sie brachte uns die Sportpferde Winnetou, Waldhexe, Wolkenflitzer, Wetterhexe, Wie immer, Wadonna, Williams Birnbam und Weißer Riese.

Mehr über West Virginia, ihre Abstammung und ihre Nachzucht finden Sie auf der eigenen Seite der Stute.

Nachzucht

Woustershire gehört als Mutter zu den Perlen unserer Zucht. Wir haben sie zunächst vornehmlich an bayerische Hengste angepaart, erst seit 2001 erhalten die Nachkommen der Woustershire den Trakehner Brand. Ihre Kinder sind fast ausnahmslos im Sport erfolgreich, und zwei ihrer Töchter konnten sich bereits jetzt als Mütter überragender Nachwuchs-Vielseitigkeitspferde profilieren.

Winterlady v. Sir Tom war in Gelände- und Springprüfungen bis zur Klasse L erfolgreich, bevor sie viel zu jung an einem Medikamentenschock einging.
Windlicht v. Legendär I stellte Franz Hörmiller in Vielseitigkeitsprüfunen bis Zwei-Sterne-Niveau vor, nachdem sie zunächst ein Fohlen vom EH Parforce gebracht hatte. Der Parforce-Sohn geht heute unter Elmar Lesch mit viel Erfolg im Sport: Prosecco.
Windlichts Vollschwester Wildes Früchtchen (Bild) verfügt über viel Talent und beweist sich bisher unter einer Amateurreiterin in Prüfungen bis Klasse L.
Vom Schwaigangerer Nationenpreis-Sieger Asti Spumante stammt Windrose (Bild), die zunächst das in Großbritannien erfolgreiche Nachwuchs-Vielseitigkeitspferd Papillon fohlte, dann von Daniela Hörmiller in den Sport gebracht wurde. Heute ist die Stute der Meisterschärpen-Garant von Sophie Grieger, die beiden waren mehrfach bayerische Vielseitigkeitsmeister.
Windroses Vollschwester Wie sonst ging als Springpferd nach Irland – ausgerechnet dahin, wo man mit der Zucht von Spring- und Vielseitigkeitspferden berühmt wurde, und dann wird das schon seinen Grund haben ...
Waikiki v. Tempeltanz xx geht bei uns als Lehrpferd und wird im nächsten Jahr das erste Fohlen unseres selbst gezogenen Wunderknabe zur Welt bringen.
Waldprinzessin v. EH Parforce ist nach ihrem ersten Fohlen nun verkauft – der Entwicklung ihrer Ridwan-xx-Tochter sehen wir mit viel Erwartungen entgegen. Auch Waldblume v. EH Parforce schenkte uns in diesem Jahr ein Ridwan-xx-Fohlen, ist mittlerweile angeritten und steht zum Verkauf.
Die jüngste Woustershire-Tochter bei uns, Wundermaus, erwartet für 2010 ihr erstes Fohlen von Hope of Heaven, bevor sie dann angeritten wird.

2009 führte Woustershire ein Schimmelhengstfohlen des Schwaigangerer Trakehners Halimey Go bei Fuß.
Als Sohn des polnischen Olympia-Vielseitigkeitspferdes Askar AA galten dem Hengst hier in Bayern von Anfang an viele Hoffnungen. Auch die Mutter Hamamelis, Landesschau-Klassensiegerin und bereits vor Halimey Go Hengstmutter, gehört zu den Spitzenstuten der heutigen Trakehnerzucht. Halimey Go war bester Halbbluthengst seiner Körung, gewann seinen 70-Tage-Test in Marbach und stellte in Bayern einen guten ersten Fohlenjahrgang.

2011 schenkte uns Woustershire eine Tochter des Trakehners Hope of Heaven. Der seinerzeitige "Beste Springhengst der Körung hat uns - auch mit seiner 2010er-Nachzucht hier in Kaufbeuren - sehr überzeugt. Das am 12. März geborene braune Stütchen trägt den bezeichnenden Namen "Wartaweil" ...

Woustershires Tochter Welgreca v. El Greco TSF schickt sich an, ihren Platz in unserer Zuchtstutenherde zu erobern – für 2019 trägt sie von Fürst Belissaro.